Japanische Messerpflege | Komplette Chefmesser-Pflegeführer


 

Investitionen in japanische Messer ist in der Regel von einem von zwei Dingen motiviert: ein Wunsch, das beste Messer möglich zu haben (das viele japanische Messer für den professionellen Gebrauch ist, oder für den ästhetischen Reiz, der mit diesen sorgfältig gefertigten und traditionellen Produkten geliefert wird.

Was die Menschen oft nicht berücksichtigen, ist jedoch, dass diese Messer bis zu einem so hohen Standard geschaffen werden, dass ein anteiliger Pflege und Wartungsgrad erforderlich ist, um diese Qualität im Laufe der Zeit aufrechtzuerhalten.

Ein Western-Stil, Edelstahl-Küchenmesser als Beispiel, ist so konzipiert, dass sie leicht zu warten ist. Sie können sie in einem Geschirrspüler waschen, sie an einem elektrischen Messerspitzer schärfen und mit anderen Utensilien speichern, ohne sich Sorgen zu machen Rost, kratzt oder dumpf die Klinge.

Ein japanisches Messer ist das Gegenteil, und wir haben daher diesen Leitfaden zusammengestellt, der nicht nur die Bedeutung der japanischen Messerpflege abdeckt, sondern auch alles, was Sie tun müssen, um die Qualität dieser Küchenaktiva aufrechtzuerhalten.

Inhaltsverzeichnis

Die Bedeutung der japanischen Messerpflege

 

Japanische Messer sind weithin als das Beste im Geschäft für die Zubereitung von Nahrungsmitteln und auch für kulinarische Kunst. Während eine ultrascharfe Schneidkante, hochwertige Kohlenstoffstahlklinge und speziell entwickelte Griffe alle ein ästhetisches und leistungsorientiertes Messer erzeugen, sind dies notorisch schwieriger, sich für ein westliches Edelstahlmesser zu kümmern.

Wenn Sie in ein hochwertiges japanisches Messer investieren, müssen Sie daher planen und sicherstellen, dass Sie ihm ein spezielles Maß an Messerpflege geben können. Nachfolgend erklären wir einige nützliche japanische Messerpflege-Tipps sowie einige wichtige Dinge, um zu vermeiden.

Verwenden Sie Ihr Messer

Wenn es darum geht, das Messer tatsächlich zu verwenden, gibt es ein paar Dinge, auf die Sie nachdenken können. Erstens beraten wir, dass Sie ein hölzernes Hackbrett verwenden. Oder vermeiden Sie zumindest das Verwenden von Stein-, Glas- oder Keramikhackbretter.

Eine gute Faustregel ist, dass Metall-On-Metall schlecht ist, da auffallende harte Oberflächen stumpf werden und sogar die Klinge chatten. Erkranker Kontakt mit schwierigeren Oberflächen, die härter als die Klinge selbst sind, wird die Schneidkante der Klinge beschädigt.

Etwas zu vermeiden, unabhängig von der Art des Hackbretts, kratzt Ihr Essen mit der Schneidseite Ihres japanischen Messers auf. Es ist eine schlechte Angewohnheit, anzunehmen und eine, die die Klinge schnell dumpfen wird. Verwenden Sie stattdessen den Rücken oder die Spitze des Messers, wenn das Blattentwurf es erlaubt.

Stellen Sie immer sicher, dass Sie das entsprechende Messer für die zu handhabende Aufgabe verwenden. Zum Beispiel ist ein Santoku ein großartiges Allround-japanisches Chefmesser mit mehreren Schneidverwendungen. Im Gegensatz dazu würden Sie keinen Nakiri zum Filetieren eines Fisches oder einer Yanagiba verwenden, um eine Gurke zu schälen.

Ein weiterer oberer Tipp, wenn Sie Ihr japanisches Chefmesser verwenden, ist das Wischen Ihrer Klinge sauber, wenn Sie gehen. Insbesondere bei sauren Lebensmitteln wie Früchten, Zwiebeln oder Tomaten kann der Säuregehalt aus dem Lebensmittel den Kohlenstoffstahl korrodieren, wenn sie zu lang weitergelassen ist. Der einfachste und sicherste Weg besteht darin, ein feuchte Handtuch in eine Pad-Form zu falten, die Sie auf der Arbeitsplatte verlassen.

Reinigung

 

Die Reinigung des japanischen Chefmessers ist grundlegend bei der Aufrechterhaltung seiner Qualität. Ihr Messer sollte von Hand gewaschen werden (mit dem scharfen Ende, das von Ihnen entfernt ist) mit einem milden Reinigungsmittel. Nach dem Reinigen Ihres Messers von Hand erfordert eine gute Chefmesserpflege, dass Sie Ihre Klinge unmittelbar nach einem Handtuch unmittelbar trocknen.

Japanische Klingen sind oft anfällig für Rost, wenn sie mit der Luft trocken sind, und deshalb ist das Handtuch trocknen unmittelbar nach dem Waschen des Messers unerlässlich.

Legen Sie unter keinen Umständen japanische Messer in einen Geschirrspüler. Die hohen Temperaturen und Feuchtigkeit in einem Geschirrspülzyklus können das Holz dazu bringen, den Kohlenstoffstahl zu ketten, den Kohlenstoffstahl zu korrodieren, und die Klinge zum Splittern und langweilig vom Schlagen gegen andere Utensilien.

Es versteht sich von selbst, dass Sie Ihre Messer niemals in der Spüle oder irgendwo verlassen sollten, wo sie in Wasser einweichen. Es ist auch gefährlich, Messer in Ihrem Geschirrspüler gefährlich zu haben und das Risiko für die Person, die es leert, ein Risiko darzustellen.

Nach häufigem Gebrauch über einen bestimmten Zeitraum können Sie feststellen, dass Ihr Messer leicht rostig erscheint (was besonders üblich ist, wenn Sie in einem Geschirrspüler einweichen oder in einem Geschirrspüler verwendet werden Ich weiß es besser).

Angst nicht, Rost ist ein eher normaler Oxidationsverfahren. Dies kann mit dem Reiben von Salz und Zitrone auf dem Messer gekämpft werden, um das ursprüngliche Erscheinungsbild wiederherzustellen.

Wir empfehlen Ihnen, dies nur noch einmal zu tun, da Sie das Metall nicht erodieren möchten. Wenn Sie bemerken, dass Rost auf Ihrer Klinge angezeigt wird, versuchen Sie, grobe Drahtwolle mit heißem Seifenwasser zu verwenden.

Wenn Sie Ihre Messerwartung auf den nächsten Niveau nehmen möchten, reiben Sie ein kaltgepresstes Kochöl in Ihren hölzernen Griff, um alle so oft das natürliche Korn und die Farbe des Holzes aufzufrischen.

Instandhaltung

 

Japanische Messer sind bekanntermaßen empfindlicher als typische westliche Messer, da sie aus einem härteren noch mehr spröde Kohlenstoffstahl hergestellt werden, der eine viel schärfere Kante hält, aber es ist auch anfällig für das Spitzen.

Der typischerweise in einem japanischen Chefmesser verwendete Kohlenstoffstahl ist anfällig für Rost und Korrosion, daher wird empfohlen, dass Sie Ihre Messer in Atmosphären nicht in Feuchtigkeit und Luftfeuchtigkeit lagern.

Wenn Sie sich auf dem Schärfen befinden, ist es wichtig, dies zu schärfen, jedoch nicht zu oft und zu allzu oft zu tun, da dies das Klingen bis zum Zweck des Zwecks nicht mehr passen kann.

Überschärfung kann dazu führen, dass der Rand zu dick wird, indem er sich in den dickeren Teil des Messers trägt. Ein brandneues japanisches Messer sollte nicht für ein paar Monate lang nicht geschärft werden müssen, sobald die Verpackung sowieso von der Verpackung entfernt ist (abhängig von der Häufigkeit der Nutzung und wie gut Sie sich um Ihre Klinge kümmern).

Wenn Sie in ein japanisches Messer investiert haben oder auch wenn Sie darüber nachdenken, in eins investieren, lohnt es sich, das Lernen zu lernen So benutzen Sie einen Whetstone ordnungsgemäß. Wir empfehlen das Schlangsteine Sind die beste Wahl, wenn es darum geht, Ihre japanischen Messer zu schärfen. Bei korrekter Verwendung sind sie ein vertrauenswürdiger und zuverlässiger Implement, das die besten Ergebnisse zum Schärfen des Kireha (der Schneide) der Klinge liefert.

Sobald Sie Ihre Klinge geschärft haben, waschen oder abwaschen Sie den Rand sofort herunter. Das Schärfen eines japanischen Messers erzeugt winzige Metallbits, die Sie abwaschen möchten, bevor Sie in das Hackbrett zurückkehren.

Lager

 

Japanische Messer erfordern einen dedizierten Lagerort, der dazu dient, ihre Kanten makellos zu halten und ihre Langlebigkeit aufrechtzuerhalten. Wenn Sie Ihre Messer nicht verwenden, ruhen Sie es nicht an, das Messer auf der Schneidkante im Speicher ruhen (dies gilt sowohl für Messerblöcke als auch für Messerschubladen).

Wir empfehlen auch, dass Sie Ihre Messer am besten von anderen Küchenutensilien fernhalten. Auf diese Weise minimieren Sie das Risiko des Messerkantenausschnitts oder das Bashing etwas, das zu Beschädigungen führen kann.

Es gibt Mehrere Speicheroptionen verfügbar für ein japanisches Chefmesser.

Messerblocks. Es ist ein idealer Weg, um Ihre Messer zu speichern, aber es ist auch bekannt, dass sie bei Schneidkanten unangemessen sind, um diese mit Vorsicht sicher zu verwenden. Darüber hinaus können die Schlitze in einem Messerblock schnell Form- und Bakterien entwickeln, um Ihre japanischen Messer bei der Lagerung in einem Block gründlich zu trocknen.

Wenn Sie einen Messerblock verwenden, säubern Sie sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch und geben Sie ihm einen Schütteln, um alle Trümmer zu beseitigen, die in die Slots geraten sind. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie niemals eine japanische Messerkante auf den Schlitz eines Messerblocks ziehen, wenn er zum Einsetzen oder Entfernen der Verwendung eingesetzt wird.

Eine dedizierte Messerschublade ist auch eine praktische Wahl der Lagerung, die auch diskret ist. Messerschubladen können auch Trümmer sammeln, um sie regelmäßig zu reinigen.

Ein magnetischer Messerständer oder ein Block kann die beste Investition für Sie sein, um Ihre japanischen Messer zu unternehmen. Neben ihren ästhetischen Qualitäten sind sie auch hoch funktionsfähig und ergänzen deinen Workflow nahtlos.

Klingenprotektoren.

 

Blade-Protektoren sind eine wesentliche Investition, wenn es darum geht, die Schneidkante eines Messers zu schützen.

Diese magische Zubehör ermöglicht es insbesondere für die Reise- oder Schubladenspeicherung, Messer zu speichern und zu transportieren, ohne sich um sich selbst klappern lassen und die empfindliche Schneide zu schädigen. Sie sind auch sehr vielseitig vielseitig einsetzbar, da sie Köche ermöglichen, um ihre Messer sicher zu transportieren.

Achten Sie beim Kauf von Blade-Protektoren darauf, dass Sie auf die richtige Klinge passen. Wenn zum Beispiel der 'Protector' zu kurz ist und die scharfe Kante herausklebt, besiegt er den Zweck, sie an erster Stelle zu haben.

Für Ihre japanischen Chefmesser empfehlen wir Ihnen, in echte Saya zu investieren. Ein Saya ist ein hölzerner Stealth, der maximalen Schutz für Ihre Klinge gewährleistet. Denken Sie an sie als Minikentrennblock für jedes einzelne Messer.

Wenn Sie Ihr japanisches Messer in einer Schublade speichern, verwenden Sie immer einen Saya oder einen anderen geeigneten Messerschutz. Denken Sie daran, dass Ihr japanisches Messer zart ist und mit anderen Küchengeräten in eine Schublade geworfen wird, ohne dass der Schutz unachtsam ist und die Qualität und Leistung Ihres Messers schnell ruinieren kann.

Sicherheit

Lassen Sie Ihre Messer nicht herumliegen, vor allem in der Nähe der Kante oder der Ecke einer Arbeitsplatte. Es ist ein einfaches Prinzip, trägt jedoch zusätzliche Bedeutung beim Faktorieren, wie scharfe japanische Messer sind und wie leicht sie Verletzungen verursachen könnten.

Legen Sie Messer auf Entwässerungsbretter (wo sie gegen andere Utensilien geschlagen werden können) oder in der Nähe des Randes von Arbeitsplatten (wo sie auf den Boden geklopft werden können) sind große No-Nos für das Messer selbst und der Koch.

Ein stumpfes Messer wird im Allgemeinen als gefährlicher angesehen als solche mit einer geschärften Kante. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Benutzer einen größeren Druck auf das eingeschnittene Objekt auftragen muss und die glattere stumpfe Kante bedeutet, dass das Messer seitlich rutschen kann.

Regelmäßig hörend und schärfen Ihre Klinge ist daher ein entscheidender Aspekt, um sicherzustellen, dass es scharf genug ist, um das Essen beim Schneiden mühelos durchzulassen.

Schließlich stellen Sie immer sicher, dass Ihre Messer sicher aufbewahrt werden, wenn sie nicht verwendet werden. Dies soll Unfälle oder Schäden am Messer verhindern und ist auch etwas, das für Eltern mit kleinen Kindern noch wichtiger ist.

Abschließende Gedanken

In diesem Guide haben wir einige übliche und nützliche Lösungen umrissen, um auf Ihre japanischen Chefmesser aufzupassen.

Wir haben versucht, alle Dinge abzudecken, die Sie vermeiden sollten, und alles, was Sie tun sollten, um die Qualität und die Leistung Ihrer japanischen Messer zu erhalten.

Obwohl diese Liste ziemlich umfangreich ist, empfehlen wir in jedem Thema näher, und haben diese Aspekte auf dieser Website von den besten Speicheroptionen auf eingehende Klingenwartung ausführlich behandelt.
Zurück zum Blog

1 Kommentar

This is good to know.

Albert N Watson Sr

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.