Tang - warum ist das wichtig?

 

Messergriffe sind ein sehr wichtiger Teil japanischer Chefmesser. Man könnte sogar sagen, dass sie wichtiger sind als die Klinge! Japanische Köche brauchen einen angenehmen Messergriff, der nicht in ihre Hände rutscht, während sie extrem heikle und komplizierte Hacktechniken, traditionelle bis japanische Küche ausführen. Der Griff und die Handhabung eines Messers ist daher äußerst wichtig.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Tang?

Das Gewicht, das Design, die Bildung des Griffs hat seinen eigenen Namen - der Tang. Dieses Wort bezieht sich insbesondere auf die Verlängerung der Klinge in das Holz oder ein anderes Material, das den Griff selbst ausmacht. Diese Erweiterung kann es ermöglichen, ein besseres Gleichgewicht und Kontrolle zu ermöglichen, während Lebensmittel wie Fisch, Fleisch, Gemüse usw.

Es gibt viele verschiedene Tangs, wenn es um Chefmesser und ihre Griffe geht. Einige japanische Köche bevorzugen einen vollständigen Tang, während andere die Vorteile haben, nur einen Teilzeiger zu haben.

Japanische Chefmesser neigen dazu, längere und engere Klingen zu haben als andere Küchenmesser. Dies liegt daran, dass die japanische Kultur einen Brauchbereinigt hat, anstatt Nahrungsmittel zu hacken. Die dünne Klinge ermöglicht diese Art von Schnitt, ohne beim Schneiden in härterem Gemüse wie Karotten, Squash und Kürbis zu brechen oder zu biegen.

Voller Tang.

 

Ein voller Tang ist, wenn das Metall, das die Klinge macht, den ganzen Weg bis zum Ende des Griffs fortsetzt. Es gibt zwei Hauptvorteile dieser Art von Messerbau, Gleichgewicht und Kraft.

Der Restbetrag eines vollen Tang-Griffs ist am spürbarsten. Mit einem vollen Tang gibt es mehr Metall im Griff, was bedeutet, dass es schwerer ist als andere Griffe, die mit nur Teilstangen oder Metallnägeln aufgebaut sind. Das zusätzliche Gewicht kann beim Schneiden von harten Gegenständen wie Butternut-Kürbis, Wassermelone und sogar einige Knochen helfen.

Die Stärke eines vollen Tang-Griffs ist dabei, dass es keine schwachen Punkte gibt, da im Griff keine Punkte vorhanden sind, die nicht durch das Metall der Klinge selbst verstärkt sind.

Teilzug

 

Ein teilweiser Tang-Griff bedeutet, dass das Metall der Messerklinge den ganzen Weg nicht bis zum Ende des Griffs verlässt, sondern erst erstreckt sich bisher.

Die Vorteile eines teilweisen Tang-Messers sind, dass sie einen einfacheren Herstellungsverfahren haben und zu einem leichteren Messer führen, das daher für kleinere Hände und leichtere Arbeit besser geeignet ist.

Die Begrenzung eines Teil-Tang-Griff-Designs ist jedoch, dass es in seltenen Fällen in einem Fall brechen kann oder wenn beim Schneiden von Lebensmitteln zu viel Druck aufgetragen wird.

Andere Tang-Namen, die Sie anfinden können, umfassen Push-, eingekapselt-, versteckt-, rat-tail-, stick-, kabed-, skelettiert-, erweitert-tang, aber diese sind alle Formen eines Teilzapfengriffs.

Abschließende Gedanken

Welcher Tang, den Sie wählen, hängt vom beabsichtigten Zweck des Messers ab. Zu wissen, was Sie das Messer benötigen, wird Sie besser informiert, was Tang Sie aneignet.

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.