Warum sind japanische Küchenmesser besser als europäische Küchenmesser?


Sogar ein Kochnetz würde Ihnen sagen, dass japanische Küchenmesser einen Ruf haben, super scharf, super präzise und supereffizient zu sein. Dies ist einer der Gründe, warum sie von so vielen Köchen auf der ganzen Welt bevorzugt werden; sogar weit außerhalb der Grenzen von Japan. Aber was macht sie so gut und warum werden sie von vielen angesehen, um besser als ihre europäischen Kollegen zu sein?

Japanische Messer sind viel mehr als nur ein Stück Küchengeräte und sind mit Präzision und Leidenschaft gefertigt. Viele Menschen in Japan und jenseits würden diese Utensilien in Betracht ziehen, um Kunstwerke und mit zu sein Hartstahl Und eine super scharfe Klinge, sie bieten eine erstaunliche Leistung, mit der europäische Messer einfach nicht konkurrieren können.

Das heißt, wenn Sie der stolze Besitzer eines japanischen Messers werden wollen, müssen Sie dies tun Seien Sie bereit, sich gut darum zu kümmern. Da diese Messer so fachkundig gemacht werden, kommt es nicht als Überraschung, dass sie eine gute Wartung erfordern, dass sie nicht wie erwartet funktionieren.

Inhaltsverzeichnis

Japanische Messer vs europäische Messer

Wenn Sie Ihre Optionen erwogen haben und Versuch, sich für das beste Messer für Ihre Küche zu entscheiden Dann haben Sie es möglicherweise auf ein japanisches Messer oder ein europäisches Messer eingegrenzt. oft als deutsches Messer genannt. Es gibt mehrere wichtige Unterschiede in Bezug auf die Klinge, also schauen wir uns etwas detaillierter an.

Art des Stahls.


In der Messerherstellung sagt die Härte des Stahls Ihnen, wie lange das Messer scharf bleibt. Dies liegt daran, dass härterer Stahl als viel höherer Qualität betrachtet wird und ist also besser in der Lage, seine Schärfe zu behalten. Die Stahlhärte wird unter Verwendung der Rockwell-Härteskala gemessen und beim Kauf eines europäischen Messers kann der Stahl zwischen 54 und 58 sein. Andererseits wird ein japanisches Messer typischerweise mit Stahl hergestellt, der zwischen 58 und 65 auf der Skala misst Es ist viel bessere Qualität.

Sie sollten jedoch bedenken, dass härterer Stahl viel anfälliger ist, da sich in der Klinge nicht so viel Flex befindet. Wenn Sie nicht Verwenden Sie das Messer richtigEs ist nicht schwer, es zu beschädigen.

Klingendicke

Eine weitere Schlüsslung, die japanische Messer von ihren europäischen Cousins ​​unterscheidet, ist, dass die Dicke der Klinge anders ist. Die Klingenstärke wird entlang der Wirbelsäule gemessen, da die Klingen in der Regel dünner werden, um die scharfe Kante dünner zu werden.

Ein japanisches Messer hat oft eine viel dünnere Klinge als ein deutsches, was bedeutet, dass der Messermacher maximale Schärfe gewährleisten kann. Dies macht die Klinge wieder anfällig für Beschädigungen, aber wenn dies richtig verwendet wird, sollte dies kein Problem sein. Außerdem macht das Messer viel leichter und angenehmer zu bedienen.

Schärfwinkel

Der Schnittwinkel eines japanischen Messers ist typischerweise viel kleiner als ein europäischer Euro in etwa 15 Grad. Dies liegt daran, dass die dünnere Klinge viel komplizierterer sein kann. Andererseits hat ein europäisches Messer einen Winkel von 20 Grad, aber Sie müssen dies auf beiden Seiten berücksichtigen, was sie insgesamt um 40 Grad macht, während das japanische Messer insgesamt nur 30 Grad ist.

Japanische Messer sind viel dünner und mit einem besseren Winkel eignen sich ideal zum Schneiden und zum Schnappen und bieten einen sehr wenig Widerstand. Natürlich sollten sie aufgrund ihrer Anfälligkeit nicht für schwere Schneidaufgaben wie Knochen oder dichter Fleisch verwendet werden.

Darüber hinaus seit dem Schärfwinkel ist viel feiner und das Messer weniger widerstandsfähig, Sie werden bei der Verwendung dieser Art von Ausrüstung viel weniger stressiver für die Gelenke und Muskeln in den Händen finden. Dies ist ein Muss für Menschen, die viel Zeit in der Küche verbringen. Mit all dem gesagt, das Schärftechnik für japanische Messer dauert ein bisschen Praxis.

Der Griff


Die meisten Japanische Chefmesser sind mit einem ausgestattet Holzgriff Und dies ist ein weiterer Aspekt, der dazu führt, dass sie als Kunstwerk angesehen werden. Es ist nicht oft, dass Sie ein europäisches Messer mit einem Holzgriff finden, einfach, weil dies viel mehr Wartung erfordert.

Wenn Sie nach einem Küchenmesser suchen, das genauso gut aussieht, wie es funktioniert, ist dieser Holzgriff möglicherweise der entscheidende Faktor.

Ist also ein japanisches Messer besser als ein europäisches Messer?

Japanische Messer sind unglaublich scharf und werden mit unvergleichlicher Genauigkeit geschnitten. Dies macht sie zu einer beliebten Wahl. Sie haben harte Stahlklingen, die ihre Schärfe weit länger als eine europäische Klinge behalten, aber wir müssen bedenken, dass das Schärfen japanischer Messer schwieriger ist der feinere Winkel. Wenn gut gepflegt wird, wird diese Art von Messer viele Jahre dauern.

Der ein Hauptnachteil des japanischen Küchenmessers besteht darin, dass die Klinge dazu neigt, aufgrund des harten, weniger flexiblen Stahls anfälliger zu sein. Dies bedeutet, dass diese Messer normalerweise nicht für schwere Aufgaben wie Boning verwendet werden können. In diesem Fall wäre die Verwendung eines starken europäischen Messers wahrscheinlich die beste Option.

Abschließende Gedanken

Japanische Messer sind weithin als von einigen der besten der Welt betrachtet. Sie sind super scharf und können mit ultimativer Präzision schneiden. Während sie viel anfälliger sind als ein europäisches Messer, neigen sie dazu, ihre Schärfe viel besser beizubehalten und sind ideal für tägliche Küchenaufgaben wie Schneiden und würfend.

Die Anstrengung und das Engagement, die in die Erzeugung dieser schönen Messer trifft, sind zweiter Stelle, und Meisterhandwerker haben die Fähigkeit über Tausende von Jahren geschlagen, so dass die Messer, die heute aus Japan sind, die erstaunliche Leistung bieten.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.